Logo des Deutschen AnwaltVerein
AnwaltsVerband Baden-Württemberg
im Deutschen AnwaltVerein e.V.
Darstellung der drei Löwen des Baden-Württembergischen Wappens

Bürgerbeauftragter

Nach Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen sollte - nach dem Willen der grün-roten Landesregierung - auch Baden-Württemberg einen Bürgerbeauftragten erhalten. Dieser soll sich - neben dem Petitionsausschuss beim Landtag - um Eingaben von Bürgern kümmern, die mit einer Entscheidung einer Landesbehörde nicht zufrieden sind. Er soll aber auch Anlaufstelle für die Überprüfung polizeilichen Handelns sein.

Den Gesetzentwurf dazu finden Sie hier ...

Der Anwaltsverband ist, wie der Verein "Mehr Demokratie e. V.", der Beamtenbund, der Bürgerbeauftragte von Mecklenburg-Vorpommern, die Gewerkschaft der Polizei und die Deutsche Polizeigewerkschaft, an der Anhörung zum Gesetzentwurf vor dem Ständigen Ausschuss des Landtags am 28. Januar 2016 angehhört worden.

Während die Geschäftsführerin des Vereins "Mehr Demokratie", Frau Händel, der Bürgerbeauftragte von M-V, Herr Crone, Herr Seidenspinner von der GdP sowie der Anwaltsverband die Einrichtung eines möglichst unabhängigen Bürgerbeauftragten befürworteten, sprachen sich die Vertreter von Beamtenbund und DPolG dagegen aus, weil damit nur unnötige Doppelstrukturen geschaffen würden.

Die Stellungnahme des Anwaltsverbandes Baden-Württemberg finden Sie hier ...


Das Gesetz über die Bürgerbeauftragte bzw. den Bürgerbeauftragten ist am 17. Februar 2016 vom Landtag beschlossen worden.

Den entsprechenden Gesetzestext finden Sie hier ...


zurück zu alle Stellungnahmen



Seite drucken

31. März 2017 - Stellungnahmezum Gesetzentwurf für ein Gesetz zur Neutralität bei Gerichten und Staatsanwaltschaften des Landes

2. März 2017 -Stellungnahme anlässlich des Gesetzentwurfs zur Gewährleistung offener Kommunikation und Identifizierbarkeit (Verschleierungsverbot)

13. Dezember 2016 - Stellungnahme zur Verordnung zur psychosozialen Prozeßbegleitung in Strafverfahren

14. September 2016 - Stellungnahme zur Änderung des Polizeigesetzes - Einsatz von Bodycams

9. September 2016 - Stellungnahme zum Ausführungsgesetz des Landes Baden-Württemberg zur psychosozialen Prozeßbegleitung

8. April 2016 - Stellungnahme zur Änderung des Polizeigesetzes - Einsatz von Bodycams

21. Januar 2016 - Stellungnahme zum Gesetzentwurf für Bürgerbeauftragten

9. November 2015 - Stellungnahme zur Änderung der Landesverfassung (neue Staatsziele)

5. Oktober 2015 - Stellungnahme zum E-Government in Baden-Württemberg

17. September 2015 - Stellungnahme zum Informationsfreiheitsgesetz BW

28. August 2015 - Stellungnahme zur Umbenennung des Staatsgerichtshofs in Verfassungsgerichtshof

18. Juni 2015 - Stellungnahme zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Rechts des Syndikusanwälte

9. Juni 2015 - Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der parlamentarischen Kontrolle des Verfassungsschutzes

15. Mai 2015 - Stellungnahme zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Neurordnung des Rechts der Syndikusanwälte

19. Februar 2015 - Stellungnahme zum Formular für den Vollstreckungsauftrag an den Gerichtsvollzieher

15. Dezember 2014 - Stellungnahme zur Schaffung eines neuen Wahlgerichtsstands in Familiensachen

17. Oktober 2014 - Stellungnahme zur Änderung der Juristenausbildungs- und Prüfungsverordnung (JAPrO)

15. September 2014 - Stellungnahme zum Entwurf des Jugendarrestgesetzes

21. Februar 2014 - Stellungnahmen zum Entwurf eines Umweltverwaltungsgesetzes


zu allen Stellungnahmen


 

AnwaltsVerband Baden-Württemberg im Deutschen Anwaltverein e.V., Olgastraße 35, 70182 Stuttgart,
Telefon 0711 23 65 963, Telefax 0711 23 69 374, info@av-bw.de, www.av-bw.de